Für die Teilnahme an unseren Tanzkursen gelten mit Betreten unseres Tanzschulgeländes
folgende Regeln:

Aktuell gilt in Bawü für den Sport-/Tanzbetrieb in Innenräumen die Basisstufe.
Somit fallen alle für uns relevanten Coronaregeln weg.
Da der Virus jedoch keineswegs verschwunden und die Inzidenz so hoch wie nie ist wollen wir den Tanzbetrieb so sicher wie möglich gestalten.
Aus diesem Grund appelieren wir an eure Eigenverantwortung und bitten euch folgende Regeln weiterhin zu beachten:

• Bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust
  Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen) auf jeden Fall zu Hause bleiben!

• Gründliche Händehygiene. Hände waschen mit Seife für 20–30 Sekunden vor und
  nach den Kursen. Zusätzlich befinden sich in allen Kursräumen Desinfektionsspender.

• Öffentlich zugängliche Gegenstände möglichst nicht mit der vollen Hand bzw. den
  Fingern anfassen, ggf. den Ellenbogen nutzen. Die Tür- und Fenstergriffe der Kursräume
  sowie Licht- und sonstige Schalter werden ausschließlich von den Tanzlehrern betätigt!

• Husten-und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten
  Präventionsmaßnahmen!
  Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am
  besten wegdrehen.

• Beim Tanzen selbständig auf den Abstand zum Nachbarn achten!

• Das Betreten und Verlassen der Tanzschule erfolgt durch die Eingänge zu den
 jeweiligen Kursräumen. Laufwege werden durch Bodenmarkierungen angezeigt.
 Somit wird die Begegnung unterschiedlicher Kursteilnehmer auf ein Minimum reduziert.

• Am Eingang der Toiletten wird, durch gut sichtbaren Aushang, darauf hingewiesen,
 daß sich in den Toilettenräumen stets nur eine festgelegte Anzahl an Personen (Zahl in
 Abhängigkeit von der Größe des Sanitärbereichs) aufhalten dürfen.

Detailierte Informationen zu den Coronaregeln und die zugrunde liegenden Vorschriften findet Ihr
auf der "Corona News" Seite hier auf unserer Homepage.


Viele Grüße und bleibt gesund!
Euer Team von der Dance Community und Fuego Latino